Skip to main content

Barrierefreie Websites

Geschrieben am .
Barrierefreie Websites
Andreas Oswald Webdesign Agentur
Andreas Oswald
Inhaber und Gründer von Wee Media

Barrierefreie Websites – Ab Juni 2025 Pflicht mit dem Barrierefreiheitsstärkungsgesetz (BFSG)

Das Barrierefreiheitsstärkungsgesetz (BFSG) ist ein Gesetz, das am 23. September 2020 vom deutschen Bundestag verabschiedet wurde und am 1. Januar 2022 in Kraft getreten ist. Es hat zum Ziel, die Barrierefreiheit von öffentlich zugänglichen Websites und mobilen Anwendungen zu verbessern und damit die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am gesellschaftlichen Leben zu fördern. Ab 2025 müssen alle öffentlich zugänglichen Websites und mobilen Anwendungen in Deutschland barrierefrei gestaltet sein.

Was bedeutet das für eine Webdesign Agentur

Für das Webdesign bedeutet das, dass Barrierefreiheit nicht mehr nur ein „nice-to-have“, sondern eine gesetzliche Anforderung wird. Wir als Webdesign Agentur müssen sicherstellen, dass von uns erstellte Websites und Anwendungen für alle Nutzer zugänglich sind, unabhängig von ihren körperlichen oder kognitiven Fähigkeiten. Die Umsetzung der Barrierefreiheit sollte von Anfang an in den Designprozess integriert werden, um sicherzustellen, dass die Website oder Anwendung von Anfang an barrierefrei ist.

Das BFSG legt spezifische Anforderungen für die Barrierefreiheit fest, die von Website- und Anwendungsbetreibern erfüllt werden müssen. Diese Anforderungen beziehen sich auf Aspekte wie die Lesbarkeit von Texten, die Verwendung von Alternativtexten für Bilder und Videos, die Navigation durch die Website oder Anwendung sowie die Bedienbarkeit über Tastatur oder andere Eingabegeräte. Auch für Farbkontraste, Schriftgrößen und -arten sowie Audio- und Videotranskripte gibt es spezifische Anforderungen.

Die Einhaltung dieser Anforderungen kann eine Herausforderung sein, insbesondere für Websites oder Anwendungen, die bereits erstellt wurden und möglicherweise nicht vollständig barrierefrei sind. Es kann auch notwendig sein, vorhandene Technologien zu überdenken oder alternative Technologien zu finden, um die Barrierefreiheitsanforderungen zu erfüllen.

Insgesamt ist das BFSG ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Barrierefreiheit im Internet. Für Webdesigner bedeutet es, dass sie Barrierefreiheit als eine zentrale Anforderung bei der Gestaltung von Websites und Anwendungen betrachten sollten, um sicherzustellen, dass ihre Produkte für alle Nutzer zugänglich sind.

Unter folgende Link finden Sie die Verordnung: Link

Wir geben einen kleinen Einblick auf was u.a. geachtet werden muss um Barrierefreie Websites zu erstellen

1. Klare und einfache Sprache

Eine der wichtigsten Aspekte bei der Gestaltung von barrierefreien Websites ist die Verwendung einer klaren, einfachen und leicht verständlichen Sprache. Jargon, Fachbegriffe und komplizierte Satzstrukturen, die für einige Benutzer schwer zu verstehen sind sollten vermieden werden. Gut sind klare und prägnante Sätze und Absätze, die leicht zu lesen und zu verstehen sind.

2. Alternative Texte für Bilder

Alternative Texte für Bilder sind eine wichtige Funktion, die bei der Gestaltung von barrierefreien Websites berücksichtigt werden sollte. Alternative Texte sind kurze Beschreibungen von Bildern, die von Screenreadern vorgelesen werden können. Wenn ein Benutzer eine Sehbehinderung hat und keine Bilder sehen kann, kann er den alternativen Text verwenden, um zu verstehen, was auf dem Bild dargestellt wird.

3. Klare Navigation

Eine klare Navigation ist ein wichtiger Aspekt der Gestaltung von barrierefreien Websites. Die barrierefreie Website sollte eine klare und einfache Navigation haben, die es Benutzern ermöglicht, schnell und einfach durch die Website zu navigieren. Klare und beschreibende Bezeichnungen für Links und Menüs sind wichtig, damit Benutzer wissen, wohin sie klicken müssen, um die gewünschten Informationen zu finden.

4. Gute Lesbarkeit von Text

Eine gute Lesbarkeit von Text ist wichtig bei der Gestaltung von barrierefreien Websites. Eine klare Schriftart und eine ausreichende Größe sind genauso wichtig wie ein ausreichender Kontrast zwischen Text und Hintergrund, um sicherzustellen, dass der Text leicht zu lesen ist.

5. Audio- und Video-Transkripte

Audio- und Video-Transkripte sind eine wichtige Funktion bei der Gestaltung von barrierefreien Websites. Alle Audio- und Video-Inhalte sollten auf einer Website mit Transkripten versehen sind, damit Benutzer, die schwerhörig oder gehörlos sind, den Inhalt verstehen können.

6. Tastaturbedienung

Tastaturbedienung ist ein wichtiger Punkt bei der Gestaltung von barrierefreien Websites. So kann auch ein User Die Website bedienen dern keine Maus steuern kann.

Website regelmäßig testen

Es ist wichtig, die Website regelmäßig auf Barrierefreiheit testen. Es gibt verschiedene Tools und Dienste, die dabei helfen können. Zum Beispiel kann man den Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) folgen, die spezielle Richtlinien für die barrierefreie Gestaltung von Websites bereitstellen. Durch regelmäßige Tests kann man sicherstellen, dass die Website für alle Benutzer zugänglich ist.

Fazit

Barrierefreiheit ist ein wichtiger Aspekt der Gestaltung von Websites. Es ist wichtig, dass alle Benutzer uneingeschränkten Zugang zu Inhalten und Dienstleistungen auf Websites haben. Durch die Verwendung klarer Sprache, alternative Texte für Bilder, klare Navigation, Lesbarkeit von Text, Audio- und Video-Transkripte, Tastaturbedienung, Vermeidung von Flash-Inhalten und regelmäßigen Tests kann man sicherstellen, dass die Website für alle Benutzer zugänglich ist. Wir sind als Webdesign Agentur sehr bemüht barrierefreie Websites zu erstellen, um sicherzustellen, dass jeder das Internet uneingeschränkt nutzen kann.